Mobile-Logo

Einsatzübung Pferde-/Rinderstallung in Tyrolsberg

Um für den „Fall der Fälle“ gewappnet zu sein, führten wir am 17.06.2019 eine Übung an einem neu gebauten Pferde-/Rinderstall in Tyrolsberg durch. In diesem Stall sind derzeit 16 Pferde und ca. 40 Rinder mit zugehörigem Futtermittel untergebracht. Im Verlauf der Übung wurde der Tragkraftspritzenanhänger (TSA) der Gruppe Tyrolsberg für die Wasserentnahme aus einem Hydranten in der Straße „Zur Sulz“ verwendet. Dieser soll die Wasserversorgung für den Löschangriff auf der nördlichen Stallseite mit einer längeren Schlauchleitung sicherstellen. Mit den Feuerwehrfahrzeugen aus Berngau (LF 8/6 und TSF-W) wurde das Wasser aus einem Hydranten in der Bergstraße entnommen. Dabei mussten auf der geschotterten Zufahrt zum Stall ca. 300 Meter B-Schlauchleitung verlegt werden, um das Wasser bis zum angenommenen Brandherd zu transportieren. Bei der Übung wurde festgestellt, dass die Wasserversorgung über das reguläre Netz nicht ausreicht, um aus zwei Hydranten gleichzeitig Wasser in diesen Mengen entnehmen zu können. Deshalb muss im Ernstfall als zweite Wasserentnahmestelle ein Weiher oder ein Becken der Kläranlage verwendet werden.

Im Anschluss an die Übung erhielten wir noch eine kurze Führung durch das Gebäude. Dabei wurde uns von den Eigentümern erklärt, wie die Pferde und Rinder im Ernstfall relativ einfach auf die angrenzenden Koppeln gelassen werden können. Auch auf mögliche Gefahren durch das gelagerte Heu wurde eingegangen.

Die durch derartige Übungen entstehende Ortskunde der Feuerwehrler/innen über den Stall erleichtert und beschleunigt das Arbeiten im Brandfall deutlich. Zudem wird dadurch die Sicherheit der Einsatzkräfte erhöht. Die Freiwillige Feuerwehr Berngau-Tyrolsberg bedankt sich bei den Eigentümern, das Objekt für eine Einsatzübung nutzen zu können.