Mobile-Logo

Einsatzübung Grüntrocknungsanlage Röckersbühl

Um uns auf mögliche Einsätze bei Firmen und Betrieben im Gemeindebereich vorzubereiten, ist es wichtig sich mit den Objekten im Rahmen von Übungen auseinanderzusetzen. Dabei wird die Wasserversorgung vor Ort für einen möglichen Löscheinsatz geprüft und der Mannschaft die Möglichkeit gegeben, sich einen Eindruck vom Gebäude und der Umgebung zu verschaffen. Auch potenzielle Gefahren bei einem realen Einsatz werden dabei besprochen.

Wir übten diese Woche einen angenommenen Brand in der Trocknungsanlage Röckersbühl.
Laut Alarmmeldung waren mehrere Personen im Gebäude vermisst. Sie sollen sich zuletzt im Verwaltungstrakt aufgehalten haben. Es galt die Personen unter schwerem Atemschutz und mittels Wärmebildkamera zu finden und zu retten. Aufgrund der starken Verrauchung herrschte Null-Sicht in den Räumen. Parallel dazu legten die Kameraden aus Tyrolsberg mit ihrem Tragkraftspritzenanhänger (TSA), auf dem 500 Meter fertig gekuppelte B-Schläuche verlastet sind, eine Schlauchleitung von einem 300 Meter entfernten Hydranten. So war die Wasserversorgung über zwei unabhängige Hydranten gewährleistet und genügend Löschwasser für einen Außenangriff vorhanden. Dieser wurde von einer weiteren Gruppe mit mehreren Strahlrohren durchgeführt.

Nach einer abschließenden Besprechung der Übung, bekamen wir noch eine Führung durch das Gebäude. Die Feuerwehr Berngau-Tyrolsberg bedankt sich bei den Verantwortlichen der Anlage für die Möglichkeit, das Objekt für eine Übung nutzen zu können.